Schülerinnen und Schüler

Wettbewerbe

Am Abend des 30. Juni 2021 war es soweit: Wir durften bereits zum zweiten Mal KARDEA!-Preisträger*innen auszeichnen.

Da die Verleihung aufgrund der aktuellen Umstände online stattfand, wurden den Preisträger*innen die Urkunden schon vorab bei persönlichen Schulbesuchen überreicht. Mit dabei:

  • Edeltraud Hanappi-Egger, Rektorin der WU Wien, besuchte die HTL Spengergasse.
  • Andreas Treichl, Vorsitzender des Aufsichtsrats der ERSTE Stiftung, überreichte die Urkunden an der BHAK Wien 10.
  • Philip List, Direktor des Erste Financial Life Parks, war in der Europaschule in Linz wie auch in der BHAK/BHAS Ried im Innkreis.
  • Goran Maric, Geschäftsführer von Three Coins, stattete der MS Grünburg und der MS Lindenallee Knittelfeld einen Besuch ab.

War das Abschneiden der HAK Krems bereits in den letzten Jahren überaus erfolgreich, darf man sich heuer über eine absolute Spitzenplatzierung freuen: David Holzmann aus der 4CK ist es gelungen, alle Aufgaben zu hundert Prozent richtig zu lösen und somit den Bundessieger und auch den Landessieger von NÖ zu stellen. Außerdem erreichte Alexander Müllner aus der 4CK den 3. Platz im Bundeswettbewerb. Dass Word, Excel, Access und PowerPoint sowie Netzwerkwissen in der wirtschaftlichen Praxis unabdingbar sind, ist allgemein bekannt - und dass ebendiese Fertigkeiten an der HAK Krems auf solch hohem Niveau vermittelt werden, umso beeindruckender.

„Entrepreneurship, Geschäftsidee,  Start-up, Unternehmensgründung,  Businessplan, Marktanalysen, Finanzplanung, Pitch“ — in der 3CK media.HAK sind das nicht nur theoretische Fachbegriffe. Denn der Entrepreneurship-Education-Gedanke wird im Unterrichtsalltag gelebt. Das Team „Froschkönig“ erzielte mit seiner Geschäftsidee den 1. Platz in NÖ beim Bank Austria Ideen- und Businessplan-Wettbewerb „NEXT GENERATION VOL. 15“ – be.successful.

LAZY BOWL gewinnen das Bundesfinale 2021 von Junior Achievement
Mag. Thomas Pfleger ist Teacher of the Year 2021

Die sechs Schülerinnen der BHAK/BHAS Liezen haben es geschafft: Sie sind das Frauenpower-Siegerteam vom Junior-Österreichwettbewerb 2021.

LAZY BOWL stellen innovative Bausteine für Smoothie Bowl her (drei Sorten inkl Toppings) und waren auch schon vor dem Bundesfinale sehr erfolgreich (Bestes Online Marketing Konzept sowie Landessieger Steiermark)

2021-internet-contest Teaser

Dieser Wettbewerb ist die wichtigste internationale Meisterschaft. Ziel ist es, den Umgang mit der Tastatur zu fördern und junge Menschen in einen fairen und gesunden Wettbewerb mit Gleichaltrigen auf der ganzen Welt zu bringen. Jeder Teilnehmer kann seine Ergebnisse nicht nur in seiner Muttersprache, sondern auch in Fremdsprachen mit denen anderer Teilnehmer der gleichen Altersklasse vergleichen.

Raumfahrer

Sieger Digital School Award 2021“ Wir schreiben das Jahr 2021 - und der Aufbruch in eine neue, digitale Welt hat längst begonnen. - Herzlichen Glückwunsch an das Bundes-Blindeninstitut in Wien, das mit seinem besonderen Engagement bereits jetzt in anderen Bildungssphären unterwegs ist. Es gratulieren A1, oe24

Logo digi.check hak

Die Sieger*innen stehen fest:

Siegerinnen und Sieger Bundeswettbewerb

Siegerinnen und Sieger Bundeswettbewerb
Platz Vorname Nachname Schule
1. David Holzmann Bundeshandelsakademie Krems
2. Felix Bichler Bundeshandelsakademie Gänserndorf
3. Alexander Müllner Bundeshandelsakademie Krems

Siegerinnen und Sieger Landeswettbewerb

© Beyza Kizilirmak

© Beyza Kizilirmak

Beyza Kizilirmak, Schülerin der 3 AK, Handelsakademie Neusiedl am See nahm beim Citizen-Science-Kreativwettbewerb teil und konnte ihre Phantasie freien Lauf lassen.

Gesucht wurden Avatare – Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Forschende – die eine Citizen-Science-Broschüre grafisch zum Leben erwecken sollen. Beyza skizzierte 3 Avatare auf ihrem Grafiktablett und überzeugte die Jury mit dem Bild „Schülerin“.

In der Citizen-Science-Broschüre werden die Informationen für Forschende, Lehrpersonen aber auch interessierte Schülerinnen und Schüler einfacher zugänglich und übersichtlicher dargestellt. Um der Broschüre den letzten Schliff zu geben, wurden Jugendliche eingeladen, bei der Gestaltung mitzuarbeiten.

Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder der „Merkur Award“ in verschiedenen Kategorien innerhalb aller VBS-Standorte vergeben. Pandemie-bedingt fand die Verleihung nicht wie sonst mit großem Publikum, sondern in kleinem Rahmen via Live-Stream statt.

Die VBS-Mödling konnte in der Kategorie „Publikumsaward – Student of the year HAK Mödling“ durch Lea Krammer (Maturantin der 5PK und ehemalige Schulsprecherin) einen der begehrten Preise ergattern.

Rent-A-Line Logo

Großer Erfolg für die kreativen Schülerinnen und Schüler der BHAK 1 Salzburg. Nach Siegen im Landes- und im Bundesfinale konnte das Team Rent-A-Line bei der Europameisterschaft des Ideenwettbewerbs YouthStart European Entrepreneurship Award eine Bronze Medal erzielen.

YouthStart European Entrepreneurship Award ist ein Wettbewerb, bei dem junge Schülerinnen und Schüler ihre Ideen für innovative und nachhaltig orientierte Start-Ups in englischer Sprache vor einer Jury präsentieren dürfen.

Die FH Kärnten zeichnete beim 16. Maturaprojektwettbewerb österreichweit die besten Ideen für Gesundheit, Technik und Wirtschaft aus. In der Kategorie Wirtschaft und Management holten sich fünf angehende Maturantinnen der HAK Spittal gleich den ersten und zweiten Platz und damit die Auszeichnung bestes und zweitbestes Maturaprojekt Österreichs. Gratulation zu dieser reifen Leistung!

Landes-Jugendredewettbewerb ging in seiner 68. Auflage pandemiebedingt nur digital über die Bühne – PreisträgerInnen vertreten Vorarlberg im Sommer beim Bundesbewerb

Bregenz (VLK) – Insgesamt 31 Jugendliche lieferten sich gestern, Dienstag (20. April), beim großen Finale des 68. Landes-Jugendredewettbewerbs ein spannendes Rennen um die Spitzenplatzierungen. Pandemiebedingt musste die Veranstaltung digital über die Bühne gehen. Im Zuge der Preisverleihung hat Landeshauptmann Markus Wallner den jugendlichen Teilnehmenden gedankt. „Es ist sehr erfreulich, wenn sich in Vorarlberg eine engagierte Jugend selbstbewusst zu Wort meldet“, stellte Wallner mit Blick auf die überzeugenden Redebeiträge und Auftritte klar.


Mit unserer Diplomarbeit bzw. unserem Marketingkonzept nahmen wir, Selina Bischof, Selina Greber und Melike Yigit, Schülerinnen der Bezauer Wirtschaftsschule (Handelsakademie) an der BTV Marketing Trophy teil. Mit unserem Projekt erarbeiteten wir Maßnahmen zur Bekanntheitsgradsteigerung von „ich kauf im Wald“ bei den Jugendlichen und zur Bewusstseinsbildung von regionalem Einkaufen und führten diese auch in der Praxis durch.

Mit unserem eingereichten Projekt qualifizierten wir uns für das Finale und durften unser Projekt deshalb in Innsbruck präsentieren. Die anderen Finalistinnen waren Gruppen der HAK Imst und der HAK Innsbruck. Am 21.04.2021 fand das Finale aufgrund der derzeitigen Pandemie über einen Livestream statt, wo die bereits im Vorfeld aufgezeichneten Präsentationen gezeigt wurden.

CEBS SC Logo

Erstmals hat CEBS (Center für berufsbezogene Sprachen) am 19. und 20 April 2021 im Auftrag des BMBWF den Sprachencontest online durchgeführt.

Die Teilnehmer/innen aus allen Bundesländern, die von der jeweiligen Bildungsdirektion nominiert wurden, stellten sich der großen Herausforderung ihre Sprachkenntnisse virtuell zu präsentieren.

Den Kandidaten/-innen gelang es vortrefflich, sich flexibel auf die vorgegebene Situation einzustellen und spontan die gewünschten Informationen an ihre Gesprächspartner/innen weiterzugeben. In den einsprachigen Bewerben fanden sich die Teilnehmer/innen in einem Einstellungsgespräch als CHO (Chief Happiness Officer) wieder und mussten Lösungsvorschläge für firmeninterne Probleme finden.