Schülerinnen und Schüler

FiRi - 1. Zertifikatsverleihungsfeier in Oberösterreich

Dr. Franz Gasselsberger Generaldirektor der Oberbank (2. von rechts) und Dr. Friedrich Filzmoser Geschäftsführer der Sparte Bank und Versicherung in der WKO (links) überreichten am Donauschiff „Donauprinzessin“ die Zertifikate in Finanz- und Risikomanagement an Schüler/innen des V. Jahrgangs der BHAK 2 Wels.

„FiRi ist ein österreichweit einzigartiger Ausbildungsschwerpunkt mit Bank- und Versicherungsinhalten.“[1]

Finanz- und Risikomanagement (FiRi) ist ein Ausbildungsschwerpunkt an Handelsakademien. Hier wird fundiertes Wissen aus dem Bank- und Versicherungswesen vermittelt. Initiiert wurde er von der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Derzeit bieten Handelsakademien in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich und Wien diesen Ausbildungsschwerpunkt an.

Seit dem Schuljahr 2012/13 wird FiRi in Oberösterreich, unterstützt von der Wirtschaftskammer sowie den Banken und Versicherungen, unterrichtet.

„Ein wichtiger Aspekt in der FiRi-Ausbildung ist der hohe Praxisbezug, was sich in verschiedenen Aspekten zeigt:

  • Topaktuelle FiRi-Lehrunterlagen
  • Fachreferate durch Experten aus Banken und Versicherungen
  • Praxisseminare direkt vor Ort
  • Ferialjobs in Banken und Versicherungen“[2]

„Im Rahmen der FiRi-Ausbildung haben die Schüler die Möglichkeit, ein Zertifikat zu erwerben, das von der Wirtschaftskammer vergeben wird.

Das FiRi-Zertifikat ist unabhängig von der schulischen Beurteilung. Prüfungsrelevant ist der Kernlehrstoff der FiRi-Lehrunterlagen.

 

UM DAS ZERTIFIKAT ZU ERHALTEN IST FOLGENDES NOTWENDIG:

Jeweils ein schriftlicher Test zu Semesterende: Die Prüfungen werden von den FiRi-Lehrpersonen an den Schulen durchgeführt und können neben dem Zertifikat auch für die reguläre Notengebung verwendet werden.

Eine Projektarbeit mit bank- und/oder versicherungsspezifischem Inhalt bzw. hohen Bezug….

Ein Fachgespräch mit Vertretern der Banken, Versicherungen und Handelsakademien….

 

DER NUTZEN DES FiRi-ZERTIFIKATS LIEGT AUF DER HAND:

Die Schüler haben eine wertvolle Zusatzqualifikation für den Arbeitsmarkt und haben ihre hohe Motivation und Leistungsbereitschaft unter Beweis gestellt.´“[3]

 


 

Norbert Hanauer | Fr, 26. Juni 2015